Beim Kleinbudgetsparplan wurde der 1. Kauf ausgeführt

Hallo, durch die Feiertage wurde bei meinen Projekt Kleinbudgetsparplan der Sparplan erst am 27.12.2017 ausgeführt und bei diesen wanderten dann 0,761 Stück der Aktie Cisco System in mein Depot. Durch diese Sparplanausführung erhalte ich nun am 24. Januar voraussichtlich etwa 0,20 USD cent als Dividendenausschüttung. Dies kommt aus der Dividendenzahlung laut Cisco Informationen Dividende mit 1 Aktie erhält am 24.Januar 2018 0,29 USD Dividendenausschüttung. In meinen Fall also etwa 75 % da ich ja nur 0,761 Stück habe welches dann 0,21 USD Ausschüttung entspricht. Hier muss man nun noch 15 Prozent US Quellensteuer abziehen welches dann einen überwiesenen Betrag von etwa 0,18 USD entsprechen müsste. Da mein Depot in Euro geführt wird, ist dann eben noch mit den an diesen Tag gültigen Wechselkurs umzurechnen.
Würde ich nun diese Aktie in den folgenden Monaten nicht mehr weiterbesparen und die Höhe der Dividendenzahlung gleich bleiben würde man ja nun trotzdem bei der Annahme das die Quartalsweise Zahlung beibehalten bleibt aller 3 Monate nun etwa diese 0,18 USD Ausschüttung überwiesen bekommen. Wie ihr seht ist es anfangs nun noch nicht die großen Beträge aber mit der Zeit wird es ja mehr weil durch den Kauf über den Sparplan die Anzahl der Aktien ja steigt. So bleibt wenn der Kurs sich seitwärts entwickelt ja beim nächsten Kauf dieser Aktie dann schon etwa 1,5 Aktien von Cisco System im Depot und die Ausschüttung der nächsten Dividende wäre dann bereits bei etwa 0,36 USD. So kommt dann auch langsam der Schneeball ins rollen und eine Lawine könnte mit der Zeit entstehen.

Abrechnung Kauf Kleinbudgetsparplan
Abrechnung des Kaufs im Kleinbudgetsparplan für Cisco System

Hier noch ein Einblick in die Wertpapierabrechnung beim Kauf, wie ihr seht sind 0,37 Euro Gebühren angefallen und für 24,62 Euro wurden die Stück zu einen Kurswert von 32,35 Euro gekauft.

Ist es möglich mit geringen Kapital sich an Einzelaktien zu beteiligen ?

Ich habe mich gefragt, ob es möglich ist mit 25 Euro je Monat sich an den Aktienmärkten und der Wirtschaft zu beteiligen und monatlich eine Ausschüttung zu erhalten. Und ja ich hatte eine Möglichkeit entdeckt und werde sie jetzt mal ausprobieren im Rahmen meines Projektes Kleinbudgetsparplan. Wie der Name schon verrät handelt es sich um einen Sparplan auf Aktien, ein sogenannter Aktiensparplan oder Wertpapiersparplan. Sicherlich könnte man auch einen Etf damit besparen welcher monatlich ausschüttet und hätte da eine größere Streuung des Risikos als ich jetzt mit meinen 3 ausgewählten Einzelaktien.

einzelne Dividendenauszahltermine und Ex oder Record Termine im Jahresüberblick
Dividenden Auszahl- und Extermine

Hier mal eine Übersicht der Aktien mit ihren Zahltag der Dividende und dem Tag an dem diese Aktie in den Depot sein muss, damit man die Dividende erhält. Da in den USA eben vorzugsweise 4 mal im Jahr Dividendenausschüttungen erfolgen, ist es auch möglich mit nur 3 Einzelaktien monatlich jeweils von einer dieser Aktien eine Ausschüttung zu erhalten.
Ich habe nun 3 Wertpapiersparpläne aufgesetzt zu je 25 Euro monatlich welche vierteljährlich ausgeführt werden. Dabei habe ich mich vom Dividendenauszahldatum und Ex Divdatum leiten lassen, damit auch Dividende bekomme wenn ich durch den Sparplan die Aktie oder eben Bruchstücke der Aktie in meinen Depot habe. Den Anfang macht im Dezember die Aktie von Cisco System, welche gegen den 25. Januar dann Dividende ausschütten sollte. Im Januar kommt durch den Sparplan Apple dazu, welches als Ausschüttungstag um den 15. Februar die Dividende an die Aktionäre ausschüttet. Und die dritte Aktie im Bund ist dann Altria welche im Februar in meinen Depot wandert und dann um den 10. April ausschüttet. Gut jetzt ist das nicht ganz monatlich geklappt mit den dreien da durch das Record datum und die Ausführung am jeweils 23. es etwas zur Verschiebung kommt, so das eben ein paar Tage später als März wird. Ist aber für mein Depot insgesamt nicht so schlimm da ich durch andere Aktien da noch Dividende erhalte. Man könnte zum Beispiel ein McDonalds Aktie nehmen, weil diese zahlte in der Vergangenheit um den 15. März,Juni, September und Dezember eine Dividende.
Zum Schluß noch schauen wir mal wie sich dieser Kleinbudgetplan nächstes Jahr entwickelt und wer weiß vielleicht nehme ich ja im Laufe nächsten Jahr noch ein paar Aktien dazu. 😉
Ihr könnt euch auch das Video in meinen youtube kanal: Mein finanzielles Grundeinkommen auf youtube anschauen.

Belohnt werden für Prospekte anschauen ? Geht das ?

Ja es geht, das man für Prospekte anschauen belohnt wird. Es gibt eine kleine Möglichkeit deine variablen Kosten etwas zu senken.
Es geht mit der Hilfe einer App, ich benutze dafür die „Marktjagd“ App, welche ein Treueprogramm bietet. Bei diesen Treueprogramm werden wie ihr seht Münzen eingeblendet und wenn ihr da drauf klickt erhaltet ihr sogenannte Treuepunkte. Ebenfalls gibt es nun da noch ein Wochenchallenge, wo ihr 5 Wochen lang jeweils das Prospekt einer bestimmten Firma aufrufen müsst. So erhaltet ihr ebenfalls noch Treuepunkte. Was kann man nun mit den Treuepunkten anstellen? Man kann diese in Gutscheine tauschen.

Ein paar angebotene Gutscheine bei der Marktjagdapp
Übersicht der angebotenen Gutscheine bei der Marktjagdapp

Wozu jetzt das ganze werdet Ihr euch wohl fragen? Ich finde es ist eine kleine Möglichkeit seine variablen Kosten beim Einkauf etwas zu senken und dadurch zu sparen. Mit den gesparten Geld kann man ja entweder seine Schulden zurückzahlen und auch investieren.

Habt ihr schon mal vereinzelt Pfandsammler beobachtet ?

Hallo, da ich ja mich oft auf Bahnhöfen rumtreibe und so eben auch einige Menschen beobachten kann habe ich festgestellt das es doch immer mehr Menschen gibt welche Pfandflaschen sammeln. Ich gebe zu, auch ich schau manchmal bei Gelegenheit nach Pfandflaschen oder manchmal springen diese ja auch förmlich ins Auge. So finde ich aber es wird nur lohnend bei Großveranstaltungen wie zum Beispiel Fußball, nur sind dann auch mehr Pfandflaschensammler unterwegs weil es sich eben rumspricht.
Gut dann bin ich auf eine Alternative gestoßen im Internet gibt es seit einigen Jahren eine Seite welche Sammler und Geber vermittelt und so die Möglichkeit den Sammler bei einen Pfandspender den Pfandflaschen abzuholen. Da dachte ich mir probierst es doch mal aus, so kam nach der Anmeldung einige Tage später ein Anruf das jemand eine Studie macht über Pfandsammler und ob ich einige Fragen beantworten möchte. Na ich bin ja netter Mensch und beantwortete einige seiner Fragen. Dann dauerte etwa noch eine Woche bis ich eine SMS von Luca bekam, ob ich Interesse hätte bei Ihn Pfand abzuholen und Zeit dazu. Nach einer Weile war ich dann bei Ihn mal etwas Pfand abholen, ja sagen wir mal so es war sehr reichlich. So habe ich beim ersten mal schön mein Abendessen finanziert und noch 8 Euro mir beim Einkaufen auszahlen lassen können. So macht einkaufen doch Spaß, mit Geld zurück und die eingekauften Produkte. Allen im allen waren es dann insgesamt was mir Luca und Kevin gespendet haben um die 40 Euro. Danke noch dafür. Falls Ihr auch Pfand habt was ihr abgeben wollt oder eben in finanziellen Schwierigkeiten steckt könnt ja mal ein Blick auf pfandgeben.de werfen. Und wer weiß vielleicht könnt Ihr bald bei einen Spender Pfand abholen oder spendet die Pfandflaschen der letzten Party einen Sammler.

Beispiel des gespendeten Pfandes
gespendeter Pfand von Spender bei pfandgeben.de

Ich muss sagen diese Methode ist etwas effektiver für den Sammler da er hier zu einer bestimmte Adresse geht und dort den Pfand abholen kann im Gegensatz zum suchen nach Pfand was ja doch einiges zeitaufwändiger ist.
einige Leergutbons
Übersicht der Leergutbons

Leichteres Sparen beim Einkauf und nach Barzahlung

Quillt eure Geldbörse auch manchmal recht voll über? Kommt es vielleicht daher das ihr eine ganze Menge an Kleingeld herumschleppt ? Dann macht es doch wie in Kindheitstagen wo ihr fleißig euer Sparschwein gefüttert habt und entlastet etwas euren Geldbeutel und spart etwas an. Eine Möglichkeit ist eben ihr sucht euch eine bestimmte Münzwert oder einen bestimmten Geldscheinwert aus und legt den eben dann jedes mal wenn Ihr so einen in die Hände bekommt zur Seite und gibt diesen nicht wieder aus sondern sammelt.
Ich habe mich dazu entschlossen im Moment 50 Cent Münzen zu sammeln aus zwei Gründen:

  1. Es ist ein Betrag der relativ leicht zu erhalten ist
  2. Ebenfalls ist er auch schon nach wenigen Münzen ein recht hoher Betrag

Selbstverständlich wäre es auch möglich jeweils andere Beträge anzusammeln.

Spardose mit mehreren 50 Cent Muenzen
50 Eurocent Münzen in einer Spardose

So ist diese Spardose im Moment gefüllt, mal schauen wie lange es dauert bis diese voll ist und was sich für ein Betrag daraus ergibt.
Natürlich können auch andere Behältnisse zum sammeln genommen werden.

Wie geil ist das denn ? Produkte geschenkt bekommen und noch dafür Geld erhalten

Jetzt ist es mir bei einlösen von Coupons bei der App Scondoo schon gelungen die Produkte gratis zu erhalten und noch Geld dafür zu bekommen. Einmal beim einlösen von einen Coupon für Wasser welcher Markenübergreifend war und ab 1 Liter Flasche gegolten hat. Dafür gab es 30 cent vergütet und wie ihr wisst gibt es ja bei den Eigenmarken die 1,5 Liter Mineralwasserflasche für 19 cent. Macht also ein Plus von 11 Cent. Das ist doch auch mal was und was zu trinken gab es auch dabei.
Beim zweiten mal gab es für 3 Puddings einer bestimmten Marke 1 Euro Vergütung auf den Coupon.
Wie der Zufall es wollte gab es in den Einlösezeitraum auch ein Angebot des Puddings dieser Marke wo der einzelne Becher für 33 Cent im Angebot war. Macht also auch eine Gutschrift dann von 1 cent.
Wie ihr seht zwar etwas wenig aber auf der anderen Seite waren das mal 12 Cent dafür das man bestimmte Produkte kauft und eben die Coupons einlöst. Hier mal ein Beispielvideo:

Wie ihr sehen könnt, ist es möglich wenn man Prospekte vergleicht mit Hilfe von Coupons, Produkte gratis zu bekommen und wenn es sehr gut läuft auch noch Geld geschenkt bekommt.

Was tun mit Lebensmitteln die übrig sind ?

Hallo habt ihr euch schon mal gefragt was man mit Lebensmittel machen kann die übrig sind oder die einen nicht schmecken, weil man zum einen zu viel gekauft hat oder eben bekommen hat. Ebenso was machen denn die Betriebe wenn diese Lebensmittel übrig haben, eine Möglichkeit besteht sicherlich die Tafeln zu unterstützen. Ich bin allerdings auf eine andere Möglichkeit gestoßen, die den Gedanken des Teilens aufgreift. Was ich in meinen Augen auch etwas besser finde als die Tafeln, da so eben auch kleinere Mengen angeboten werden können und eben auch jeder was abholen kann solange es noch da ist. Und das beste ist die Lebensmittel werden verschenkt. So könnt ihr euch bei foodsharing umsehen und auch anmelden. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten wie Lebensmittel angeboten werden. Einmal die sogenannten “ Essenskörbe “ wo derjenige Sachen anbietet die übrig sind und dann jemand der es gebrauchen kann abholt. Die zweite Möglichkeit Lebensmittel zu teilen besteht mit den sogenannten “ Fairtailer „. Dies sind Orte an bestimmten Plätze wo man seine Lebensmittel hinbringt die man nicht mehr braucht oder eben von den Betrieben abgeholt hat. Mittlerweile gibt’s in vielen Gebieten diese Möglichkeit. Jemand der nun nicht möchte das Lebensmittel weggeschmissen werden rettet diese indem er sie eben das was er brauch aus den “ Fairtailer “ nimmt. Es gibt auch einige Regeln an die man sich halten sollte damit das System funktioniert. So sollten eben je nachdem welche Standortbedingungen sind nur bestimmte Lebensmittel dort gelagert werden, bis sie sich jemand kostenlos abholt. Ich finde es in dem Fall interessanter als die Tafeln da dieses System fast rund um die Uhr zur Verfügung steht. Eben jeder der möchte etwas gegen die Wegwerfgesellschaft zu unternehmen den Kampf der Lebensmittelverschwendung was entgegensetzen kann.
Auf der Seite von foodsharing gibt es auch eine Karte wo ihr sehen könnt was in eurer Nähe für “ Essenskörbe “ und “ Fairteiler “ angeboten werden und wo sich diese befinden. Sowie gibt es die Möglichkeit wenn man auf der Seite angemeldet ist sich über Neuigkeiten zu informieren.
Das Grundprinzip was hinter dieser Webseite steckt ist das eben doch die Verschwendung von Lebensmitteln eingedämmt werden soll und eben durch die Kraft des Teilens etwas gutes gemacht wird.
Meine Erfahrung mit meinen ersten Besuch am “ Fairteiler “ war heute positiv, da ich so noch etwas Radieschen, Frühlingszwiebeln, Nudelsalat, Joghurt und Mandarinen vorm wegwerfen bewahren konnte. Eben positiv daran ist auch das es eben geschenkte Lebensmittel sind. Dadurch konnte ich wieder etwas sparen.

Habt ihr euch schon mal gefragt was euch ein Konsumkredit kostet?

Sicherlich habt ihr auch schon viele Angebote bekommen mit schließe jetzt einen Kredit ab um Dir deine Wünsche zu erfüllen. Meist steht noch dabei was dann insgesamt je nach Laufzeit und Zinsen der Kredit kostet. Nur dabei wird auch noch übersehen, das wenn man anstatt den Kredit aufgenommen hätte, die monatliche Rate angespart durch Zins und Zinseszins mehr bekommt.
Einen schönen Vergleichsrechner habe ich auf den Blog unverschuldet.org gefunden. Da hat Miri es geschafft innerhalb 14 Monate von 10.000 Euro Schulden runterzukommen durch einige Verhaltensänderungen.
Also schaut ruhig mal auf diesen Blog vorbei und vielleicht gibt es auch für Euch einige Anregungen.

Wie kann man am effektivsten sparen

Viele von euch kennen sicherlich den Fall das das Geld schon alle ist aber bis zum nächsten Zahltag noch viel Monat. Obwohl sicherlich vorgenommen haben doch zu sparen. Der Vorsatz zu sparen ist sehr gut nur leider fällt es einigen und mir auch noch schwer mit der Umsetzung. Dies liegt meist daran das eben erst der Monat abgewartet wird und erst dann das Geld zum sparen verwendet wird welches übrig bleibt. Nur leider bleibt da meist nichts übrig. Dann bin ich mal auf ein Buch von Bodo Schäfer gestoßen “ Der Weg zur finanziellen Freiheit: Die erste Million“ .
In diesen Buch wird vieles beschrieben und eben auch das es Möglichkeiten gibt wie man das Problem umgeht und trotzdem Geld zum sparen hat. Eigentlich ist es ganz einfach nur muss es auch konsequent umgesetzt werden. Es geht darum das man sich eben selbst bezahlt und zwar gleich wenn man zum Beispiel sein Gehalt bekommt. Diese Methode hat in meinen Augen folgenden Vorteil wenn man diszipliniert ist umgeht man so das man zwar vorhat was wegzulegen. Nur ist da meist das Geld schon vorher alle. Bei dieser Methode gewöhnt man sich an dies welchen Betrag man im Monat hat, da ja das gesparte schon zur Seite gelegt wurde.
Am einfachsten lässt es sich mit einen zweiten Konto umsetzen, und wozu da nicht zum Beispiel ein Tagesgeldkonto nehmen, welches man mit Hilfe eines Dauerauftrag am Tag des Gehaltseingang bespart. Dies hat auch einen Vorteil, da man sich so an das zur Verfügung stehende Budget gewöhnt hat und schon sein Sparbeitrag aufs andere Konto schon eingezahlt. Es gibt dann noch die Meinung man sollte eben für schlechte Zeiten einen Notgroschen zurücklegen. Dies könnte man auch dadurch erreichen das man noch auf ein zusätzliches Konto einzahlt.
Wie spart ihr denn am effektivsten und was sind eure Methoden zu sparen?

Sparen beim einkaufen

Ihr habt bestimmt auch schon mal folgende Situation erlebt? Das ihr einfach mehr eingekauft habt als ihr ursprünglich wolltet und dadurch auch mehr Geld ausgegeben habt? Mir ist es ab und zu auch so gegangen doch dann habe ich mich an einige wichtige und leichte Regeln gehalten.
Eine davon ist plane deinen Einkauf vor, das heißt schaue zu Hause was du brauchst und schreibe es entweder klassisch auf einen Zettel oder du nimmst die Hilfe deines Smartphones in Anspruch und installiert eine App, welche Dir den Einkaufszettel in elektronischer Form bietet. Ganz wichtig ist sich aber dann auch an diesen Einkaufszettel zu halten, weil sonst ist ja die Mühe des erstellen doch umsonst gewesen. Diese Regel sollte Dich vor Spontankäufen schützen.
Eine weitere gute Regel ist, gehe nach Möglichkeit nie hungrig einkaufen, da dadurch doch am Ende Dir eine Kleinigkeit zum Essen kaufst da eben doch der Hunger größer ist.
Ebenfalls ist es manchmal angebracht keinen Einkaufswagen zu nehmen, sondern wenn angeboten wird einen Einkaufskorb. Zum einen ist die Fläche die in den Korb reingeht kleiner und dadurch wird auch der unbewusste Wunsch ausgeschaltet, das der Boden komplett bedeckt sein muss. Denn wieso sind denn die Einkaufswagen recht groß? Dies geht natürlich nur wenn nicht unbedingt ein Großeinkauf ansteht.
Ebenso ist es eine gute Möglichkeit des Sparens wenn den Einkauf doch lieber mit Bargeld bezahlst, weil dies einfach den Grund hat das man dies ja vorhin irgendwo hergeholt hatte und nun durch seine eigene Hände wieder ausgibt und nochmal sieht wieviel es eigentlich vom Betrag her ist. Im Gegensatz dazu bei Bezahlung mit der Karte welche zwar bequem ist und zum Teil auch dann die Übersicht auf den Bankkonto erleichtert. Aber man wird sich nicht so sehr bewusst was man gerade weggibt.
Für die Übersicht und als Hilfe zum eintragen ins Haushaltsbuch führen lasst euch den Kassenzettel geben. Denn wenn ihr diesen habt könnt ihr mit etwas Glück könnt ihr über Scondoo video erklärung den Betrag beim Kassenbongewinnspiel gewinnen oder eben auch die Rabatte nutzen von den Produkten welche ihr gekauft habt.
Zusammenfassend nochmals die Empfehlungen:

  1. Schreibe einen Einkaufszettel
  2. gehe nicht hungrig einkaufen
  3. nehme bei kleinen Einkäufen den Einkaufskorb und nicht den Einkaufswagen
  4. Bezahle nach Möglichkeit mit Bargeld
  5. Lass Dir den Kassenbon geben

Was habt ihr noch für Strategien um beim Einkauf zu sparen?