Die 2. Ernte beim Kleinbudgetsparplan wurde eingefahren

Hallo Leute,
mittlerweile ist die 2. Ernte beim Kleinbudgetplan gutgeschrieben wurden. Wie ihr wisst führe ich jeden Monat im Moment am 23. ein Wertpapiersparplan in Höhe von 25 Euro aus. Diesen habe ich auf 3 verschiedene Aktienunternehmen gegliedert so das quartalsweise dann jeweils der Aktienanteil dann von einen Unternehmen erhöht wird. Im Januar kam nun 0,17 Aktienanteile der Firma Apple Inc dazu. Diese brachten mir am 15. Februar da dort Zahltag war nun 0,07 Euro als Ernte ein. Nun war leider der Kursrutsch etwas zu spät um davon zu profitieren und mehr Aktienanteil zu erhalten. Allerdings ist auch der Euro im Vergleich zum US-Dollar recht stark so das hier aufgrund von Wechselkurs etwas weniger rumkommt. Dies merke ich auch an einigen meiner anderen Aktien die trotz Dividendenerhöhung, im Vergleich zu vorangegangen Monat als Eurobetrag weniger auf mein Konto gutgeschrieben wird.
Wenn man jetzt aber die Sache wieder im Hinblick auf ein Mehrfamilienhaus oder auf ein Feld betrachtet sieht es doch schon wieder anders aus, da ich trotzdem ja eine Einnahme aus den investierten 25 Euro nun erhalten habe.

Dividendenausschüttung der Firma Apple Inc am 15.Februar 2018 mit 0,07 Euro
appledivfeb18.png

Beim Kleinbudgetsparplan kam die erste Dividende an

Hallo Leute, schön das Ihr wieder hier seit. Bei meinen Projekt Kleinbudgetsparplan kam mittlerweile die erste Dividende an. Ich bekam von meinen Anteilen an der Firma Cisco System 0,15 Euro gutgeschrieben. Gut es ist im Moment nicht eine überragend hohe Ausschüttung, allerdings auch Kleinvieh macht Mist. Und wenn man bedenkt das ich ja dies durch eine einmalige Investition von 25 Euro nun alle 3 Monate bekommen könnte wenn die Firma weiter die Dividendenzahlung beibehält und ich mein Sparplan nicht weiter laufen lasse. Es gibt auch so ein schönen Vergleich wie ich finde der Bauer sät auch erst mal auf den Feld aus und fährt dann nach einiger Zeit seine Ernte ein. So könnte man jetzt auch sagen das Feld von der Cisco Aktie ist noch klein da wir ja für 25 Euro gekauft hatten und nun unsere erste Ernte einfahren. Allerdings haben wir das Feld ja immer noch und können demnächst, in diesen Fall dann im April die nächste Ernte einfahren. Da wir im März aber nun durch die nächste Ausführung des Sparplans unser Feld etwas vergrößern können wird wahrscheinlich auch der Ertrag aus der Ernte höher ausfallen. Ein ähnlicher Vergleich der mir auch gefällt ist mit einen Mehrfamilienhaus was in den Fall des Projektes wo für 25 Euro je Monat eine Aktie gekauft wird. Bei diesen Vergleich ist unser erster Mieter die Cisco System und da wir noch im Aufbau sind hat eben erst nur ein Zimmer bezogen und dafür Miete nun gezahlt. Mit den nächsten Kauf von Cisco System kann man es vergleichen mit haben das Zimmer vergrößert oder noch ein weiteres Zimmer bezogen da jetzt mehr Mietfläche bewohnt ist erhöht sich ja auch die Mietzahlung welche in diesen Fall von Cisco System bekommen. Jetzt kam diesen Monat noch Apple ins Depot dazu welche ebenfalls entweder ein eigenes neues Feld hat oder im Vergleich mit den Haus nun eben Nachbar von Cisco und eben die 2. Wohnung bezogen hat, die dann mit den nächsten Ausführungen des Sparplans dann vergrößert wird.
Hier die Abrechnung der Dividende von Cisco System:
Erste Dividende von Cisco im Kleinbudgetsparplan 0,15 Eur
Und wer mag kann ja mal auf mein Kanal bei youtube: finanzielles-grundeinkommen schauen oder auch hier:

Beim Kleinbudgetsparplan wurde der 1. Kauf ausgeführt

Hallo, durch die Feiertage wurde bei meinen Projekt Kleinbudgetsparplan der Sparplan erst am 27.12.2017 ausgeführt und bei diesen wanderten dann 0,761 Stück der Aktie Cisco System in mein Depot. Durch diese Sparplanausführung erhalte ich nun am 24. Januar voraussichtlich etwa 0,20 USD cent als Dividendenausschüttung. Dies kommt aus der Dividendenzahlung laut Cisco Informationen Dividende mit 1 Aktie erhält am 24.Januar 2018 0,29 USD Dividendenausschüttung. In meinen Fall also etwa 75 % da ich ja nur 0,761 Stück habe welches dann 0,21 USD Ausschüttung entspricht. Hier muss man nun noch 15 Prozent US Quellensteuer abziehen welches dann einen überwiesenen Betrag von etwa 0,18 USD entsprechen müsste. Da mein Depot in Euro geführt wird, ist dann eben noch mit den an diesen Tag gültigen Wechselkurs umzurechnen.
Würde ich nun diese Aktie in den folgenden Monaten nicht mehr weiterbesparen und die Höhe der Dividendenzahlung gleich bleiben würde man ja nun trotzdem bei der Annahme das die Quartalsweise Zahlung beibehalten bleibt aller 3 Monate nun etwa diese 0,18 USD Ausschüttung überwiesen bekommen. Wie ihr seht ist es anfangs nun noch nicht die großen Beträge aber mit der Zeit wird es ja mehr weil durch den Kauf über den Sparplan die Anzahl der Aktien ja steigt. So bleibt wenn der Kurs sich seitwärts entwickelt ja beim nächsten Kauf dieser Aktie dann schon etwa 1,5 Aktien von Cisco System im Depot und die Ausschüttung der nächsten Dividende wäre dann bereits bei etwa 0,36 USD. So kommt dann auch langsam der Schneeball ins rollen und eine Lawine könnte mit der Zeit entstehen.

Abrechnung Kauf Kleinbudgetsparplan
Abrechnung des Kaufs im Kleinbudgetsparplan für Cisco System

Hier noch ein Einblick in die Wertpapierabrechnung beim Kauf, wie ihr seht sind 0,37 Euro Gebühren angefallen und für 24,62 Euro wurden die Stück zu einen Kurswert von 32,35 Euro gekauft.

Meine Ausschüttungen im November 2017

Hier mal ein Zwischenstand was ich aus meinen Investments im Monat November 2017 erhalten habe.
Insgesamt wurden mir 17,84 Euro in diesen Monat ausgeschüttet.
Wobei hier ein Großteil dieser Summe ein Fond ausmacht, welchen ich mit Hilfe Vermögenswirksamer Leistungen (VL) bespare. Dieser brachte zu der Summe einen Beitrag von: 15,66 Euro ein. Der Rest verteilt sich dann noch mit 1,01 € auf 2 Etf Ausschüttungen und noch auf 4 Aktieninvestments mit 1,17 Euro.
Im November wanderte dann auch ein neues Aktieninvestments in mein Depot. Diese Aktie schüttet monatlich aus und schwups wurde auch im Dezember von den investierten Kapital etwas zurückbekommen.
Mal schauen wie sich der Dezember entwickelt besonders dann im Hinblick auf mein Projekt mit Kleinbudgetsparplan.
Gut meinen Ziel der finanziellen Freiheit bin ich im Moment noch weit entfernt aber auch steter Tropfen hüllt den Stein.

Ist es möglich mit geringen Kapital sich an Einzelaktien zu beteiligen ?

Ich habe mich gefragt, ob es möglich ist mit 25 Euro je Monat sich an den Aktienmärkten und der Wirtschaft zu beteiligen und monatlich eine Ausschüttung zu erhalten. Und ja ich hatte eine Möglichkeit entdeckt und werde sie jetzt mal ausprobieren im Rahmen meines Projektes Kleinbudgetsparplan. Wie der Name schon verrät handelt es sich um einen Sparplan auf Aktien, ein sogenannter Aktiensparplan oder Wertpapiersparplan. Sicherlich könnte man auch einen Etf damit besparen welcher monatlich ausschüttet und hätte da eine größere Streuung des Risikos als ich jetzt mit meinen 3 ausgewählten Einzelaktien.

einzelne Dividendenauszahltermine und Ex oder Record Termine im Jahresüberblick
Dividenden Auszahl- und Extermine

Hier mal eine Übersicht der Aktien mit ihren Zahltag der Dividende und dem Tag an dem diese Aktie in den Depot sein muss, damit man die Dividende erhält. Da in den USA eben vorzugsweise 4 mal im Jahr Dividendenausschüttungen erfolgen, ist es auch möglich mit nur 3 Einzelaktien monatlich jeweils von einer dieser Aktien eine Ausschüttung zu erhalten.
Ich habe nun 3 Wertpapiersparpläne aufgesetzt zu je 25 Euro monatlich welche vierteljährlich ausgeführt werden. Dabei habe ich mich vom Dividendenauszahldatum und Ex Divdatum leiten lassen, damit auch Dividende bekomme wenn ich durch den Sparplan die Aktie oder eben Bruchstücke der Aktie in meinen Depot habe. Den Anfang macht im Dezember die Aktie von Cisco System, welche gegen den 25. Januar dann Dividende ausschütten sollte. Im Januar kommt durch den Sparplan Apple dazu, welches als Ausschüttungstag um den 15. Februar die Dividende an die Aktionäre ausschüttet. Und die dritte Aktie im Bund ist dann Altria welche im Februar in meinen Depot wandert und dann um den 10. April ausschüttet. Gut jetzt ist das nicht ganz monatlich geklappt mit den dreien da durch das Record datum und die Ausführung am jeweils 23. es etwas zur Verschiebung kommt, so das eben ein paar Tage später als März wird. Ist aber für mein Depot insgesamt nicht so schlimm da ich durch andere Aktien da noch Dividende erhalte. Man könnte zum Beispiel ein McDonalds Aktie nehmen, weil diese zahlte in der Vergangenheit um den 15. März,Juni, September und Dezember eine Dividende.
Zum Schluß noch schauen wir mal wie sich dieser Kleinbudgetplan nächstes Jahr entwickelt und wer weiß vielleicht nehme ich ja im Laufe nächsten Jahr noch ein paar Aktien dazu. 😉
Ihr könnt euch auch das Video in meinen youtube kanal: Mein finanzielles Grundeinkommen auf youtube anschauen.

Zwischenziel für den 31.12.2019


Um mein langfristiges Ziel die finanzielle Freiheit zu erreichen werde ich Zwischenziele für mich vereinbaren. Mein erstes Zwischenziel welches ich am 31.12.2019 erreicht habe, sind 20.000 Euro in meinen Dividendendepot und ein Großteil meiner Schulden getilgt. Gut einige werden sagen das ist doch ein leichtes Ziel das in 24 Monaten zu erreichen.
Ja wäre es wenn nicht ein gutes Drittel meines Einkommens für Kreditraten verwendet werden müsste. Aktuell hat mein Dividendendepot einen Wert von etwa 800,- Euro. Also müsste noch etwa 19200,- Euro in dieses in den nächsten 24 Monaten fließen, was rechnerisch jeden Monat 800,- Euro dahin fließen müssen. Ein kleiner Teil läuft schon in einen Aktiensparplan welcher mit monatlich 25,- Euro bedient wird was in den 2 Jahren eine Sparsumme von 600,- Euro macht. Ebenfalls gehen aller 2 Monate noch in einen Etf-Sparplan je 25,- Eur was dann insgesamt 300 kommen.
So kommen wenn diese beiden Sparpläne so weiter bedient werden doch schon 900 Euro zusammen.
Zusammengefasst sind also in den 2 Jahren noch 19.200,- – 900,- = 18.300,- / 24 = 762,50 Euro je Monat.
Ist ja doch noch eine recht stolze Summe die da jeden Monat zusammenkommen muss, aber ich denke es ist nicht unmöglich.
Weil im Oktober habe ich für Kredite auch 730,54 Euro und bis jetzt im November schon 572,88 Euro aufbringen müssen. Wenn dann diese Raten anstatt für andere eher für mich arbeiten wäre die Differenz gar nicht so hoch zum monatlichen Sparziel. Noch paar Gedanken zu meinen Zwischenziel:

Was ist wenn ich das Ziel erreicht habe?
Erstmal ein gutes Gefühl das mit Ehrgeiz und Durchhaltewillen was erreicht habe sowie etwas höhere Dividendeneinnahmen und dadurch dann langfristig eine immer höhere Sparquote sowie mehr Investitionssumme. So könnte dann im Durchschnitt je Monat etwa 70 Euro an Dividenden zusammenkommen. Das ist doch schon mal eine kleine Summe mit der man schon etwas anstellen kann. So wären zum Beispiel damit meine Handyrechnung und Stromabschlag damit bezahlt. 😉